Sehenswürdigkeiten

Altes Rathaus

Markt 1
Das Alte Rathaus ist eines der schönsten deutschen Renaissance-Rathäuser. Es wurde 1556/1557 durch den damaligen Bürgermeister Hieronymus Lotter in nur neun Monaten Bauzeit errichtet.

Neues Rathaus

Martin-Luther-Ring 4-6
Im Neuen Rathaus war schon Martin Luther zu Gast. Heute ist es Sitz der Leipziger Regierung und des Oberbürgermeisters.

Thomaskirche und Thomanerchor

Thomaskirchhof 18, täglich geöffnet von 9 bis 18 Uhr
Der Thomanerchor ist vor über 800 Jahren aus der gottesdienstlichen Gesangsausübung am ehemaligen Augustiner-Chorherrenstift hervorgegangen und heute im In- und Ausland berühmt. In der Thomaskirche hat Johann Sebastian Bach als Thomaskantor von 1723 bis 1750 gewirkt. Die Kirche zählt zu den Wahrzeichen Leipzigs. Zahlreiche hochkarätige und international besetzte Konzerte finden hier statt.

Nikolaikirche

Nikolaikirchhof 3, täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr
Die 800 Jahre alte Nikolaikirche - eine der ältesten Kirchen Leipzigs - ist seit ihrem Bestehen eng mit der Geschichte der Stadt und ihren Bürgern verbunden - ob als ursprünglich romanische Basilika, gotische Hallenkirche und schließlich heute mit einem klassizistisch umgestalteten Innenraum. Die Nikolaikirche war zentraler Ausgangspunkt der friedlichen Revolution im Jahr 1989, der der Mauerfall und die Wiedervereinigung Deutschlands am 3. Oktober 1990 folgten.

Gewandhaus zu Leipzig und Gewandhausorchester

Augustusplatz 8
Das Gewandhausorchester ist mit über 250 Jahren das älteste bürgerliche Konzertorchester Europas und heute weltbekannt. Wirkungsstätte des Orchesters ist das Gewandhaus am Augustusplatz.

Hauptbahnhof

Willy-Brandt-Platz 7
Der Leipziger Hauptbahnhof ist einer der größten und schönsten Kopfbahnhöfe Europas.

Stadtgeschichtliches Museum

Markt 1 und Böttchergässchen 3, geöffnet Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
Das Stadtgeschichtliche Museum ist das historische Gedächtnis der Stadt. Gegenstände und Informationen des Stadtgeschehens werden hier gesammelt, dokumentiert und in Dauer- sowie Wechselausstellungen präsentiert.

Museum der bildenden Künste

Katharinenstraße 10, geöffnet Montag sowie Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 12 bis 20 Uhr
Das Museum geht auf die Gründung des "Leipziger Kunstvereins" durch Leipziger Kunstsammler und -förderer im Jahr 1837 zurück und ist damit eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Deutschlands. Die heutige Sammlung beinhaltet ungefähr 3.500 Gemälde, 1.000 Skulpturen und 60.000 grafische Blätter. Sie umfasst Werke aus dem Spätmittelalter bis in die Gegenwart.

Zoo

Pfaffendorfer Straße 29, täglich geöffnet von 9 bis 19 Uhr
Der Leipziger Zoo ist einer der ältesten und artenreichsten Zoos der Welt - und eine der beliebtesten Freizeiteinrichtungen der Stadt. Hauptattraktionen sind die große Menschenaffenanlage "Pongoland", die Löwensavanne "Masaki Simba", eine Tiger-Taiga und eine Afrika-Savanne.

Völkerschlachtdenkmal

Prager Straße, täglich geöffnet von 10 bis 18 Uhr
Das Völkerschlachtdenkmal ist Europas größtes Denkmal mit einer Aussichtsplattform in über 90 Meter Höhe. Es wurde an historischer Stätte im Jahr 1913 zum 100jährigen Gedenken an die Völkerschlacht 1813 errichtet.

Duft- und Tastgarten

Linnéstraße 1, täglich geöffnet von 9 bis 20 Uhr
Der Duft- und Tastgarten ist speziell auf die Bedürfnisse blinder und sehbehinderter Menschen ausgerichtet. 16 Themenfelder mit unterschiedlichsten Materialien, Wasserspielen und Kleinarchitekturen sowie über 250 Pflanzenarten laden zum Entdecken und Verweilen ein. Die Beschilderung ist in Braille- und Schwarzschrift angebracht.

Partner &
Sponsoren: